Wenn Kinderträume wahr werden – das perfekte Spielzimmer

18. Januar 2021

Ein Raum zum Höhlen bauen, basteln und lesen. Ein Raum, in dem ein Kind einfach Kind sein kann. Klingt das nicht wie ein wahrgewordener Kindertraum? Gerade in der kalten Jahreszeit ist ein solches Spielzimmer sehr viel wert, da oft aufgrund des Wetters der Gang zum Spielplatz leider ausfallen muss. Damit Ihr Wohnzimmer nicht im Chaos versinkt, sollten Sie Ihren Kindern stattdessen einen eigenen Platz zum Spielen einrichten.

Mit unserem neuen Blogbeitrag zeigen wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps, wie Sie ein solches Spielparadies herrichten können – ganz kindgerecht und sicher.

Auf dem Boden der Tatsachen – Holz oder Fliesen?

Die optimale Gestaltung eines Raums beginnt bereits bei der Wahl des richtigen Bodens. Für ein Spielzimmer eignen sich vorrangig Parkett- bzw. Holzböden. Sie sind leicht zu reinigen und speichern die Wärme. Fliesen hingegen sind sehr fußkalt, vor allem wenn Sie keine Fußbodenheizung installiert haben. Weiterhin sind Fliesen als Untergrund sehr glatt, was dazu führen kann, dass Ihre Kinder schneller ausrutschen, hinfallen und sich verletzen können.

Da Kinder beim Spielen oftmals auf dem Boden sitzen, ist es deshalb ratsam, einen Parkett- bzw. Holzboden zu verlegen. Alternativ können Sie einen Fliesenboden um einen Teppich in der Zimmermitte ergänzen. Sie haben noch Fragen zur Wahl des richtigen Bodens? Dann kontaktieren Sie gerne unsere PORTAS-Fachberater.

Kleiner Tipp: Holz eignet sich auch ideal als Wandverkleidung. So schaffen Sie ganz leicht eine gemütliche Ecke im Raum, die als Rückzugsort zum Lesen oder Kuscheln dienen kann.

Aus eins mach zwei – Raumtrennung durch eine Schiebetür

Ein langer Tag geht nach dem Spielen zu Ende, das Playmobilschloss soll unbedingt stehen bleiben, die Höhle aus Decken wird morgen auch noch gebraucht. Am Abend müssen Sie sich im Kinderzimmer den Weg bahnen, um ans Bett zu kommen. Wie wäre es nun mit einer Lösung, die es möglich macht, dass Ihre Kinder ihre Kunstwerke stehen lassen können, das gesamte Kinderzimmer aber trotzdem nicht im Chaos versinkt? Wir haben die Idee – eine clevere Raumtrennung durch eine Schiebetür.

Mit Hilfe dieser Tür können Sie das Kinderzimmer geschickt unterteilen, in einen Schlaf- und einen Spielbereich. Da eine Schiebetür lediglich horizontal bewegt wird, hat sie keinerlei Schwenkbereich, nimmt dadurch kaum zusätzlichen Platz weg und kann leicht nachträglich montiert werden. So erhalten Sie aus einem Raum kinderleicht zwei Räume. Sie möchten gerne eine solche Tür montieren? Wir von PORTAS sind die Nummer eins im Bereich der Türenrenovierung und -modernisierung. Stellen Sie uns gerne Ihre Fragen zu diesem Thema!

Perfekt nach Maß – Einbauschränke für die ideale Platznutzung

Auch in einem Spielzimmer muss aufgeräumt werden, das bedeutet, alle Spielsachen und Bücher müssen verstaut werden. Um Ihren Kindern eine optimale Ausnutzung der Spielfläche zu ermöglichen, eignen sich hier vor allem Einbauschränke.

Diese Schränke können individuell an Ihren Bedarf angepasst werden und sind auch für schwierige Begebenheiten wie Dachschrägen oder Nischen sehr gut geeignet. Jeder Zentimeter wird ideal genutzt, sodass es keine verlorene Fläche gibt und Ihre Kinder genug Platz zum Spielen haben. PORTAS unterstützt Sie gerne bei der Planung und der Montage Ihres Einbauschranks – kontaktieren Sie uns!

Sie sehen, bei der Gestaltung eines kindgerechten und sicheren Spielzimmers haben Sie vielfältige Möglichkeiten. Gerne stehen wir Ihnen bei der Gestaltung mit unseren Fachkräften von PORTAS zur Verfügung. Sie haben weitere Fragen zum Thema Renovierung und Modernisierung? Kontaktieren Sie dazu gerne unsere Fachberater von PORTAS. Sie können sich gerne jederzeit telefonisch oder persönlich kostenlos und unverbindlich beraten lassen.

Natürlich nachhaltig – der Wohntrend für den ökologischen Fußabdruck

Der ökologische Fußabdruck und Nachhaltigkeit haben in den letzten Jahren an großer Bedeutung gewonnen. Aber nicht nur in der Industrie und Wirtschaft, auch im Privaten findet dieses Thema immer mehr Beachtung, weshalb es in der heutigen Zeit gar nicht mehr so schwer ist, sein Zuhause nachhaltig und natürlich einzurichten.

Maximal minimal – minimalistisches Wohnen als neuer Trend

Der minimalistische Einrichtungsstil ist aktuell einer der bekanntesten Wohntrends. Allerdings verbinden viele Menschen mit Minimalismus einen kalten und sterilen Raum, der keine Wohlfühlatmosphäre ausstrahlt. Denken Sie ähnlich? Dann wird es Zeit, dass wir diese Vorurteile beseitigen und Ihnen zeigen, dass auch Minimalismus zum Wohlfühlen einlädt.

Wenn Kinderträume wahr werden – das perfekte Spielzimmer

Ein Raum zum Höhlen bauen, basteln und lesen. Ein Raum, in dem ein Kind einfach Kind sein kann. Klingt das nicht wie ein wahrgewordener Kindertraum? Gerade in der kalten Jahreszeit ist ein solches Spielzimmer sehr viel wert, da oft aufgrund des Wetters der Gang zum Spielplatz leider ausfallen muss. Damit Ihr Wohnzimmer nicht im Chaos versinkt, sollten Sie Ihren Kindern stattdessen einen eigenen Platz zum Spielen einrichten.

Wir bringen Licht ins Dunkel – wie Sie Beleuchtung geschickt einsetzen können

Beleuchtung ist mehr als nur eine Lichtquelle und ein nicht zu unterschätzendes Einrichtungselement, denn sie hat eine essenzielle Wirkung auf unser Wohlbefinden in einem Raum. Durch den Einsatz von Licht können Sie Akzente setzen, den Raum stilvoll gestalten und die kalte dunkle Jahreszeit erleuchten.

Aufräumen wie die Profis – wir bringen Ordnung in Ihre Schränke

Wo war noch gleich meine Lieblingsbrotdose? Hatte ich nicht gestern in diesen Schrank das neue Gewürz eingeräumt? Wo ist eigentlich meine neue Jeans? Diese Fragen können beliebig fortgesetzt werden und sind Ihnen sicherlich vertraut. Über die Jahre sammelt sich, egal in welchem Schrank, eine Vielzahl an Gegenständen. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, zeigen wir Ihnen in unserem neuen Blogbeitrag, wie Sie wieder Ordnung in Ihre Schränke bringen können.

Abonnieren Sie den PORTAS Newsletter